Tessa (geb. ca. 09/2017) und ihre Geschwister wurden auf der Straße in Moskau geboren und ihre Mutter hielt die kleine Familie am Leben bis eines Tages die gesamte Familie von einem Mann erschlagen wurde.

Nur Tessa konnte sich durch Flucht retten. Sie lebte traumatisiert in einem Keller und der Hunger trieb sie immer wieder zu dem Ort wo sie mit ihrer Familie lebte. Dort wurde sie dann auch von tierlieben Menschen gefunden und auf eine Pflegestelle von "das letzte siebte Leben e.V." gebracht.

Anfangs war sie sehr ängstlich und hat nichts gefressen. Doch ihr lebenslustiger Charakter hat gesiegt und heute ist sie ein zärtliches Kätzchen, wenn sie spürt das der Mensch es gut mit ihr meint. Tessa würde am liebsten den ganzen Tag schmusen, spielen und schnurren, sie ist ein sehr dankbares Kätzchen.

Wenn Sie einem traurigen Fall neues Leben schenken möchten, dann sind Sie bei dieser Katze richtig.

Tessa ist kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Kontakt:

"Das letzte siebte Leben" e.V.

Natascha Chudjakowa

Tel.: 0711 - 531310 oder 0157 - 751 591 34

oder

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!