Aneto (geb. 27.03.2014), verliert in Kürze erneut sein Zuhause. Die Pflegestelle kann ihn nicht mehr lange behergen, aber wohin mit ihm? Niemand kann Aneto aufnehmen. Alle Pflegestellen sind belegt. Wir können ihn nicht wieder auf die Straße lassen. Damit kommt er nicht klar und es ist auch nicht im Sinne der Tierschutzarbeit.

Aneto ist ursprünglich ein Fundkater. Aber inzwischen möchte er "seinen" Menschen nicht mehr missen und auch nicht mit anderen Katzen teilen. Er ist schon ein etwas "spezieller" Kater, der durch andere Katzen gestresst ist. Inzwischen ist er auf einer Pflegestelle, ohne Freigang, was sich sehr gut und positiv auf seine Psyche auswirkt. Er ist total ruhig und lieb, verschmust und verspielt. Er liebt es "Nasenstüber" zu geben. Aber er hat Angst vor Händen. Vermutlich ist er in der Vergangenheit geschlagen worden.

Aneto sollte als Einzelkater leben dürfen. Eine Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/Terrasse wäre ideal für ihn. Allerdings sollte seine neue Familie schon katzenerfahren sein und ihm etwas Zeit geben zum eingewöhnen. Denn dann ist er ein toller Kater.

Aneto ist kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Kontakt:

Gabi Hailer
07236-932970 oder 0162 / 9013004
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Kanya, geb. 17/09/2014, lebt auf einer spanischen Pflegestelle isoliert in einem Raum, da sie nicht mit den anderen Katzen klar kommt. Sie ist zutraulich, menschenbezogen, möchte am Bauch gekrault werden und schläft mit der Pflegemama im Bett.  Auf den Arm möchte sie nicht genommen werden. Den anderen Katzen auf der Pflegestelle geht sie aus dem Weg, zieht sich vor ihnen zurück. Sie möchte lieber Einzelprinzessin sein. Den Balkon auf der Pflegestelle ignoriert Kanya bisher total. So könnte Kanya auch als Wohnungskatze gehalten werden.

Kanya ist kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Kontakt:

Gabi Hailer
07236-932970 oder 0162 / 9013004
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Nicola Nägele
0157 / 88750808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Katzenmutter Amy, geboren ca. 2016, kam als hochschwangere Straßenkatze zu uns. Dankbar für die Möglichkeit ihre drei Kitten in Geborgenheit auf die Welt zu bringen, hat sie sich von einer vorsichtigen Straßenkatze zur verspielten, liebevollen und zutraulichen Kätzin entwickelt. Sie umsorgt liebevoll ihre drei Kater-Kitten, Chess, Ives und Tiger (geboren am 11.03.2018). Von Anfang an durften die Kitten von der Pflegemama genommen und an den Menschen gewöhnt werden, so dass aus den drei Katzenbabys verspielte, anhängliche Kater wurden.

Amy und ihr Sohn Chess verstehen sich sehr gut und hängen sehr aneinander, so dass die beiden zusammen vermittelt werden sollen.

Yves und Tiger sind ebenfalls ein perfektes Paar und sollen daher ebenfalls zusammen vermittelt werden.

Wohnungshaltung mit gesicherten ! Balkon oder ein Platz mit Freigang in ruhiger, sicherer Umgebung wären ideal. Sie möchten aber auch abends zu ihren Menschen auf die Couch kuscheln kommen.

Die Katzenfamilie ist entwurmt, gechipt, geimpft und die Mutter Amy auch bereits kastriert, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Die Katzenfamilie freut sich auf Ihren Besuch in 76646 Bruchsal auf ihrer Pflegestelle.

Kontakt:

Katzenhilfe Bruchsal
Petra Brenner, 07251-348233
oder
Marika Niedermeyer, 07252-9630730 oder 0152-01910044

 

Amy und Chess

   


Yves (schwarz-weiß) und Tiger (schwarz)

 

 

 

Tessa (geb. ca. 09/2017) und ihre Geschwister wurden auf der Straße in Moskau geboren und ihre Mutter hielt die kleine Familie am Leben bis eines Tages die gesamte Familie von einem Mann erschlagen wurde.

Nur Tessa konnte sich durch Flucht retten. Sie lebte traumatisiert in einem Keller und der Hunger trieb sie immer wieder zu dem Ort wo sie mit ihrer Familie lebte. Dort wurde sie dann auch von tierlieben Menschen gefunden und auf eine Pflegestelle von "das letzte siebte Leben e.V." gebracht.

Anfangs war sie sehr ängstlich und hat nichts gefressen. Doch ihr lebenslustiger Charakter hat gesiegt und heute ist sie ein zärtliches Kätzchen, wenn sie spürt das der Mensch es gut mit ihr meint. Tessa würde am liebsten den ganzen Tag schmusen, spielen und schnurren, sie ist ein sehr dankbares Kätzchen.

Wenn Sie einem traurigen Fall neues Leben schenken möchten, dann sind Sie bei dieser Katze richtig.

Tessa ist kastriert, entwurmt, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und Leukose getestet, wofür eine Schutzgebühr pro Tier entsteht, um wieder anderen Tieren die medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Tessa lebt auf einer Pflegestelle in Stuttgart.

Kontakt:

"Das letzte siebte Leben" e.V.

Natascha Chudjakowa

Tel.: 0711 - 531310 oder 0157 - 751 591 34

oder

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Sura, Hündin, geboren 2012, ist im hintersten Zwinger versteckt, für den öffentlichen Besucherverkehr nicht mehr sichtbar. Es werden im Tierheim lieber die Hunde „zur Schau“ gestellt, wo man vermutet, dass sie bessere Vermittlungschancen haben. Somit ist Sura nun mehr seit über 1 Jahr absolut chancenlos. Darum möchten wir sie wieder sichtbar machen.

Sie ist eine liebenswerte Hündin, verspielt, aufmerksam und auch verschmust. Anfangs ist sie etwas unsicher, das bedeutet, dass sie z.B. schnappt, wenn man sie hinten am Rücken streicheln will. Doch wir sind sicher, in einem Zuhause, wenn sie erstmal etwas mehr Selbstsicherheit und Vertrauen hat, wird sich das Problem schnell legen.

Wir hoffen so sehr, dass wir für die zuckersüsse Maus endlich das passende Zuhause finden.

http://www.hopeland-animals.com/vermittlung/huendinnen-hopeland/

Vermittlung über Hundehilfe Boxer & Freunde e.V.
Ute Mertner  Tel. 05242/377870 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

HOPELAND
Asociación para la integración de animales abandonados

www.hopeland.es      www.hopeland-animals.com      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir finanzieren uns ausschliesslich durch Spenden. Danke für Deine Hilfe.
Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bank: IbanNr. ES92 2100 0172 1601 0230 1645  BIC: CAIXESBBXXX